Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Elias Keilhauer / Elias Keilhauer

73 Beschäftigte in einem Krankenhaus mitten in der Pandemie zu entlassen - darauf kann nur ein Konzern kommen!

Die Sana Kliniken wollen mitten in der Pandemie Beschäftigte ihrer Servicegesellschaft entlassen. Dazu erklärt unser Kreisrat Marius J. Brey: "Das ist eine Riesensauerei. Da stehen 73 Existenzen auf dem Spiel." Sana begründet dies damit, dass man die Servicegesellschaft zukunftsfähig aufstellen wolle. Für Brey ist damit vermutlich Tarifflucht und Lohndumping gemeint.

Für DIE LINKE kann es darauf nur eine Reaktion geben: Die Krankenhäuser gehören endlich wieder in die öffentliche Hand und brauchen eine gesicherte Finanzierung! Dann können sie auch wieder ausreichend Personal einstellen und bezahlen. Das Fallpauschalensystem und die Pflicht, Gewinne zu machen ist sind marktradikale Irrwege. Niemand würde das von der Feuerwehr verlangen.