Zum Hauptinhalt springen

Ideenportale zur Kommunalwahl - LINKE starten Bürgerbefragung und Kandidierendenportal

Am Montag ging DIE LINKE mit drei neuen Websites zur Bürgerbefragung an den Start. Dabei sollen Ideen für die Landkreise Cham, Schwandorf, Anberg-Sulzbach, den zugehörigen Kommunen sowie für die kreisfreie Stadt Amberg gesammelt werden. Unter www.dein-cham.de, www.dein-schwandorf.de und www.dein-amberg-sulzbach.de können Bürgerinnen und Bürger Missstände anzeigen, Vorschläge zur Verbesserung machen sowie eigene Anregungen einbringen.

Erst kürzlich beschloss der Kreisverband ein Eckpunktepapier zur Kommunalwahl, das als Rahmenprogramm dienen und lokal durch Ideen aus der Bevölkerung ergänzt werden soll. Die Einreichungen werden für Cham am 6. Juli bei einer offenen Wahlwerkstatt im Randsberger Hof zusammen mit Interessierten beraten. Am Ende soll ein Bürgerprogramm für Cham stehen, mit dem die Linke in den Wahlkampf ziehen will. Auch in Schwandorf und Amberg wollen wir jeweils eine solche Wahlwerkstatt durchführen.

Der Vorsitzende Marius J. Brey erklärt das ungewöhnliche Vorgehen: „DIE LINKE steht für gelebte Bürgerbeteiligung. Wir möchten allen Menschen die Möglichkeit geben, die eigene Kommune und den eigenen Kreis mitzugestalten. Wir verstehen uns als Basisbewegung, die Probleme vor Ort nicht nur ernst nehmen, sondern gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern anpacken will. Unser Anspruch ist es, die Ideen und Lösungsvorschläge der Chamerinnen und Chamer in die Kommunalparlamente zu tragen. Jede und jeder ist eingeladen, sich dabei zu beteiligen!“

Auf den Websiten findet sich außerdem jeweils ein neues Kandidierendenportal der LINKEN. Dieses bietet allen Interessierten die Möglichkeit, sich als Kandidatin bzw. als Kandidat für die offenen Listen der LINKEN in den Landkreisen bzw. der Stadt Amberg zu melden. Ziel sei es, so Brey, auch jenen Menschen den Wahlantritt zu ermöglichen, die nicht Mitglied einer Partei werden wollen.

Die Co-Vorsitzende Eva Kappl ergänzt: „Die Hürden für den Antritt neuer, unabhängiger Listen sind in Bayern unverhältnismäßig hoch. DIE LINKE darf jedoch aufgrund des guten Ergebnisses bei der Bundestagswahl erstmals überall antreten. Diese Möglichkeit wollen wir nutzen und auch der engagierten Zivilgesellschaft ein Tor in die Kommunalparlamente öffnen.”

 

Kandidatur zu ermöglichen. Wir hoffen, über die Website www.dein-cham.de die Hemmschwelle niedrig halten zu können.“